Wirtschaft und Arbeit

Alternative Konfliktlösungsmöglichkeiten für Wirtschaft und Arbeit

  • innerbetriebliche Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern oder zwischen Arbeitnehmern (Bsp.: Mobbing, Zahlungsstreitigkeiten)
  • größere Umstrukturierungsmaßnahmen in Unternehmen
  • streitige Projekte (z. B. Bauvorhaben)
  • Auseinandersetzungen mit Geschäftspartnern (Kunden, Lieferanten, Banken, Versicherungen)
  • Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern
  • Unternehmensnachfolge
  • regionale Entwicklungskonzepte (Standortentscheidungen)
  • Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern
  • bezüglich Vertragsinhalten
  • verspätete oder ausbleibende Lieferung in Geschäftsbeziehungen
  • im Wettbewerb (unlautere Werbung)
  • unter Gewerbetreibenden
  • zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen
  • internationale Wirtschaftskonflikte
  • Auseinandersetzungen mit Geschäftspartnern (z. B. Durchsetzung von Geldforderungen, Schadensersatz)
  • Schadensfeststellung im Versicherungsrecht
  • Material- oder Qualitätsprüfung
  • KfZ-Gewerbe (Unfallschäden)
  • Bewertungsfragen (Unternehmensbewertung, Bewertung von Abfindungsansprüchen, Immobilien, Miethöhen etc.)
  • Streitpunkte im Rahmen der Abwicklung eines Bauvorhabens: Klärung der Verantwortlichkeit für Mängel oder Klarstellung der Art und des Umfangs einer vertraglich geschuldeten Leistung

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Die Einigungsstelle soll in Streitfällen eine gütliche Einigung herbeiführen und ohne Inanspruchnahme der Gerichte ermöglichen, Wettbewerbsstreitigkeiten einfach, zügig und kostensparend beizulegen.

Ansprechpartner

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

Margitta Poppe

E-Mail konfliktloesung@leipzig.ihk.de
Telefon 0341 1267-1178
Zur Zeit finden keine Veranstaltungen statt.